Quicklinks:
Satzung
Mitgliedsantrag
Partner:

Aktuelles

Jahreshauptversammlung der FBG

Am Freitag den 14.03.2008 fand im Kulturhaus in Oßla unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Die Veranstaltung war mit 102 Mitgliedern gut besucht. Mehrere Gäste waren unserer Einladung gefolgt. So konnten wir unter anderen Herrn Pernutz von der Inspektion Ost, Forstamtsleiter und stellvertrende Forstamtsleiter und Revierförster der beiden Forstämter Schleiz und Leutenberg, Mitarbeiter der Privatwaldförderung Thüringens und einen unserer Holzgroßhändler begrüßen.

Den Jahreshauptbericht verlas der Vorsitzende Günter Oertel. - Das Jahr 2007 war geprägt durch den Sturm "Kyrill". So wurden über 35.000 fm Holz über die FBG vermarktet mit einem Nettoerlös von rund 1,7 Mill. Euro. Dafür sind fast 500 Holzverkaufsaufträge mit den Waldbesitzern abgeschlossen worden. Die Waldbesitzer erhielten einen erntekostenfreien Erlös auf ihr Konto überwiesen, so dass die eingesetzten Einschlagsfirmen ihrem Geld nicht "hinterherlaufen" mussten. Aus dem Bereich des Forstamtes Leutenberg wurden ca. 9000 fm Holz mit abgerechnet. Für die Holzvermarktung haben wir rund 760 Stunden gebraucht.

In die FBG Heberndorf wurden 32 neue Mitglieder aufgenommen, die eine Gesamtfläche von 151,60 ha darstellten.

Für die sogenannte Mobilisierungsprämie, die nun endlich im Jahr 2008 gezahlt werden soll, ist ein Zusammenschluss mit einer anderen FBG notwendig. Hierzu wurden bereits Vorgespräche mit geführt. Noch im Jahr 2008 soll ein Zusammenschluss erfolgen.
Für die im Jahr 2007 stark gelittenen Waldwege ist von der FBG die Anschaffung eines Mobilbagger geplant. Des weiteren wird über den Erwerb eines GPS Gerätes der Firma "topcon" nachgedacht, um Grenzstreitigkeiten auszuräumen bzw. bei den entstandenen Kahlflächen durch den Sturm "Kyrill" die Grenzen wieder zu finden.

Herr Oertel dankte unseren Holzaufkäufern für die gute Zusammenarbeit und für die pünktliche Überweisung der Rechnungsbeträge.

Im zweiten Quartal ist mit einem starken Preisabfall für dass Holz zu rechnen. Der starke Euro gegenüber dem Dollar macht sich hier besonders bemerkbar. Hinzu kommt noch die Baukrise in den USA. So werden wir nur das nötigste Holz auf den Markt bringen, bis sich der Preis wieder erholt hat (2000 fm vom Sturm "Emma" und Borkenkäferholz).

Für das Jahr 2008 wünschen wir uns ein feuchtes Jahr wie 2007, um der Massenvermehrung des Buchdruckers entgegenzuwirken.

Heberndorf, 01.04.2008
© FGB Heberndorf 2007-2020, letzte Änderung: 24.03.2020